Über

Habt ihr auch manchmal das Gefühl oder die Hoffnung, dass das ganze bald ein Ende hat?

Ich hoffe mein Gefühl der Hoffnung täuscht mich nicht.Vorgespieltes Glück, und dumme arglosigkeit lassen mich so oft verzweifeln, aber die Angst und die Feigheit auch innehalten.

Warum kann man nicht sehen was auf der anderen Seite ist, ohne nach zu sehen.Warum kann mir niemand sagen, ob es dort besser ist als hier.

Warum kann einem niemand die Angst und die Einsamkeit nehmen.Wenn es Gott gibt ist es eine Sünde, wenn es Gott nicht gibt, ist es sinnlos.

Wenn es ein danach gibt, ist es die Hölle.Wenn es kein danach gibt, ist es sinnlos, und möglicherweise gibt es jemanden der unendliche Schmerzen deshalb hat.Warum tut Einsamkeit so unsagbar weh, aber zweisamkeit schmerzt viel zu oft.

Wo ist denn da die Logik des ach so tollen Universums.Wer hat sich denn das alles ausgedacht.Ein Gott hat sich das sicher nicht ausgedacht.Was wieder den Aspekt der Sinnlosigkeit in den Vordergrund rücken lässt.

Aber was soll ich noch hier, wenn es ja sowieso sinnlos ist.Warum soll ich den Schmerz ertragen, wenn ich ihn doch einfach abschalten könnte.Abschalten ist ein gutes Thema.Aber egal wie man es anstellt, man fügt Schmerzen zu, oder wird missachtet.Also ist man gezwungen, das alles einfach zu ertragen, um am Ende doch irgendwen trauern zu lassen.

Und wird man wissen, wer wirklich trauert?Wird man ein letztes gutes Gefühl haben, wenn man merkt, das ein geliebter Mensch trauert, weil man geht.

Alter: 38
 

Ich mag diese...



Mehr über mich...



Werbung